KELTENKREISEL - VERKEHRSINSEL IN BÜDINGEN

Bei der Bepflanzung des "Keltenkreisels" in Büdingen waren pflegeleichte Pflanzkonzepte gefragt, die insbesondere mit der Sandsteinskulptur des Keltenfürsten (erstellt durch den Büdinger Steinbildhauer Lars Korten) wirken sollten. Das "Negativ" des Herrschers vom Glauberg schwebt nun über einer Fläche aus Federgras, in dem einige Nester aus Nordamerikanischem Sonnenhut, Astern und Lein eingebettet sind. Die angrenzenden Beete sind mit anderen standortgerechten und zeitlich versetzt blühenden Stauden bepflanzt. Als besonders pflegeleicht haben sich die Flächen auch durch eine Mulchung aus Lava erwiesen: es kommt kaum Wildkrautbewuchs auf und die Pflanzflächen müssen nur im Pflanzjahr bewässert werden.

Sehen Sie hier eine Auswahl an Detailfotos.